Web Content Display Web Content Display

Eröffnung der Biobank an der UMG

 

Die neue zentrale Serviceeinrichtung für die Universitätsmedizin Göttingen wurde feierlich eröffnet.

 

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) eröffnete am Mittwoch, dem 19. Oktober 2016, im Versorgungsgebäude des Universitätsklinikums Göttingen ihre neu eingerichtete „Zentrale Serviceeinrichtung UMG Biobank". Sie ist neben der HUB an der MH Hannover damit die zweite zentrale Klinikumsbiobank in Niedersachsen. Im Anschluss an die Eröffnung referierten Sara Nußbeck, Thomas Illig, Roland Jahns und Michael Hummel über die Ziele und Herausforderungen von Biobanken in einem Symposium mit dem Titel „Biobanken im Mittelpunkt verschiedener Interessengruppen".

 

                                    

Rüdiger Eichel (Leiter Abt. Forschung des MWK), Sara Nußbeck und Prof. Heyo Kroemer (Dekan UMG) bei der Eröffnung der Biobank

 

                                     

Sara Nußbeck (Leiterin Biobank UMG) bei ihrer Eröffnungsrede

 

                                     

Cornelia Rufenach und Michael Hummel (German Biobank Node), Roland Jahns (ibdw) und Sara Nußbeck vor dem neuen automatisierten Lagersystem.

                                                                                                                                        Fotos: Swen Pförtner

 

Die UMG verfügt jetzt über eine neue High-Tech-Einrichtung für die medizinische Forschung und hat dafür einiges investiert: Die gesamte Einrichtung der neuen Biobank hat rund vier Millionen Euro gekostet. Aus einem ehemaligen Akten-Archiv wurde in einer Rekordzeit von 16 Monaten eine moderne, state-of-the-art Serviceeinheit für die UMG geschaffen. Kernstück ist ein Brooks- Kryoroboter, der bis zu 2 Millionen Röhrchen fasst und bei -80 Grad konserviert. Wie es sich für eine Eröffnungs-Vorführung des Roboters gehört, lief nicht alles glatt, sondern zwei Röhrchen verhakten sich und purzelten auf den Tray, statt in dem vorgesehenen Loch zu landen. Lachend kommentierte Sara Nußbeck diesen Vorfall: „Die Abnahme des Roboters steht ja noch aus!". Momentan stehen neben dem automatischen Lagersystem drei Stickstofftanks, die vom DZHK beigesteuert wurden. Aber Sara Nußbeck hat ihr neues Reich auf 450 m2 gleich auf Zuwachs ausgerichtet: es ist Platz für 17 weitere Tanks. Neben dem Lager beherbergt die Biobank auch eine eigene Spülküche und zwei Labore. „Wir wollen bei unseren eigenen Forschungen untersuchen, wie sich die Qualität der Proben weiter verbessern lässt", erläutert Nußbeck. Die 33-jährige promovierte Molekularbiologin hat sich im Rahmen ihres PostDocs am Institut für Medizinische Informatik als auch ihrer gerade abgeschlossenen Habilitation mit den Themen Biobanken und Datenmanagement beschäftigt. Damit ist sie nicht nur die erste weibliche Leiterin einer zentralen Biobank in Deutschland, sondern auch die jüngste. GBN wünscht Sara Nußbeck und ihrem dynamischen Team einen guten Start - wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Göttingen!

 

Fakten zur neuen Biobank der UMG:

Laufweg mit Kryocart von UMG Labor bis Biobank

 ~ 10 Minuten (ohne warten auf den Fahrstuhl)

Pufferkühltruhen bei -154°C

 Platz für 90 Boxen = 2160-8640 Aliquots

Aliquotgröße flüssig

 400 µl

Fläche Biobank

 463 m2

Lagerraum

 234,06 m2;~18°C; 6 Sauerstoffwarnsensoren

Stickstofftanks (Innen)

  •  Höhe 1,70 m; Breite 1,50 m;
  • Gewicht leer 781 kg;
  • Gewicht mit LN2 1076 kg;
  • Verbrauch pro Tag ~ 12L

Außentank

  • 8,4 m3 Volumen;
  • Länge der Stickstoffleitung bis in den Lagerraum: 30 m;
  • Überdruck wird nach außen abgeblasen

Lagerroboter

  • 5m x 3m x 3m
  • Mehr als 10.000 Einzelteile
  • 14 am Aufbau beteiligte Personen von Brooks
  • 560 Kacheln für Kälteisolation
  • Größtes Teil: 2.40 m x 0.80 m x 0.60 m (Tray Shuttle Robot)
  • Schwerstes Teil: 240kg (ECS Panel)
  • Kapazität: ~2.000.000 Röhrchen mit 0,7 ml Außengewinde oder ~290.000 Geweberöhrchen oder bei einem 80:20 Mix ~780.000 (0.7) und 180.000 (Gewebe)
  • Weltweit bereits 14 Installationen von -80°C Biostores
  • Gleichzeitig einlagerbare Racks: 18; 1728 (0,7 ml) oder 432 (tissue tube) 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage:

www.biobank.med.uni-goettingen.de

Language Language

Deutsch English

Asset Publisher Asset Publisher

Veranstaltungen


Global Biobank Week

13.-15.09.2017, Stockholm (SE)


14. Jahrestagung DGKL

11.-14.10.2017, Oldenburg