German Biobank Alliance

Zentralisierte Biomaterialbank der RWTH Aachen

Klinische Biobank, Tissue Biobank, Liquid Biobank

Über uns

Die RWTH cBMB ist die zentrale Biomaterialbank (cBMB) der Uniklinik der RWTH Aachen, einem Krankenhaus der Maximalversorgung mit 33 Kliniken und 25 Instituten. Die cBMB sammelt und prozessiert unterschiedlichste Biomaterialien wie Blut, Urin und Gewebe unter hohen qualitativen Standards.

Ziel der cBMB ist es, Forschungsprojekte mit Schwerpunkt auf onkologische, kardiologische und neurologische Erkrankungen zu unterstützen.

Die Lagerung der aktuell ca. 30.000 Proben und 80.000 Aliquotes (Stand: Mai 2017) erfolgt in Flüssigstickstofftanks oder -80°C Kühlschränken. Das strikte Qualitätsmanagement der cBMB gewährleistet unter Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien optimale Abläufe von der teilautomatisierten Probenprozessierung über Einlagerung bis hin zur Aufbereitung und Ausgabe zu Forschungszwecken und wird durch ein zentrales Bioproben-Management-System (CentraXX) sowie eigener IT-Infrastruktur unterstützt. Damit bietet die RWTH cBMB eine ideale Grundlage für die enge Vernetzung des Proben- und Datenpools im Rahmen der „German Biobank Alliance“ (GBA).

Profil

Klinische Biobank, Tissue Biobank, Liquid Biobank

Akkreditierung bzw. Zertifizierung 

In Vorbereitung

Kennzahlen

67.546

verfügbare Flüssigproben

9.011

verfügbare Festproben

145

Projekte initiiert

2011

gegründet

Förderer und Partner

Kontakt

Universitätsklinikum Aachen (KöR)

RWTH cBMB am Institut für Pathologie

Pauwelstraße 30

52074 Aachen

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Edgar Dahl

Wissenschaftliche Leitung der RWTH cBMB

Location

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
BBMRI-ERIC Directory Europäisches Biobankenverzeichnis GBN Produkte Download Materialien, Vorlagen und Manuals